Natürliches oder chemisch hergestelltes Aroma

Blauer Himmel, Sonnenschein, über 30 Grad – wie wäre es jetzt mit einem Eis? Den größten Umsatz bescherte den deutschen Eisherstellern im letzten Jahr die Sorte Vanille[1]. Doch nicht immer ist im Eis auch das enthalten, was Name und Verpackung versprechen.

Auch beim Backen ist das der Fall. Die teure Vanille wird oft durch den Aromastoff Vanillin ersetzt. Doch was ist eigentlich der Unterschied?

Vanille

Unter echter Vanille versteht man die Kapselfrüchte der Vanille. In den Kapseln („Schoten“) befindet sich der Samen und das Vanillemark. Diese hochwertigen und teuren Zutaten sind das aromatische „Herzstück“ der Vanille. Durch Auskochen der aromatischen Schote lässt sich das Vanillearoma aus dieser herauslösen. [2] [3]

Statt teuren Vanillezucker zu kaufen, kann man diesen auch einfach selbst herstellen. Dafür eine Vanilleschote mit Zucker in ein Schraubglas geben und einige Wochen stehen lassen.

Vanillin

Vanillin hingegen ist ein Aroma. Es ist der Hauptaromastoff der Kapselfrucht der Vanille. Dieser wird aber auch oft chemisch hergestellt, z. B. als Nebenprodukt bei der Papierherstellung. Er kann auch aus natürlichen Rohstoffen hergestellt werden, allerdings muss die Ausgangspflanze nicht unbedingt die Vanillepflanze sein. Auch aus Zuckerrüben kann man Vanillin gewinnen. Dies kann dann als „natürliches Aroma“ gekennzeichnet werden.[2][3][4]

Kennzeichnung

Die Kennzeichnung des wirklich verwendeten Produkts ist oft versteckt. Oft werden schwammige Bezeichnung wie „natürliches Aroma“ verwendet. Dies muss jedoch – wie bereits erwähnt – nicht heißen, dass echte Vanille im Produkt enthalten ist. Hier bleibt nur einen genauen Blick auf die Zutatenliste zu werfen.

Zurück zum Vanilleeis: In günstigen Eiscremes wird oft mit Ersatzstoffen gearbeitet. Um das Produkt mit dem Schlagwort „Bourbon-Vanille“ verkaufen zu können, werden statt den Samen der Vanilleschoten gemahlene Schoten dazugegeben. Bei der Gelbfärbung wird mit Karotten nach geholfen.

[1] Statistiken zum Thema Speiseeis, https://de.statista.com/themen/3330/speiseeis/, abgerufen am 07.06.2019

[2] Lebensmittelklarheit: Vanille und Vanillin sind nicht dasselbe, https://www.lebensmittelklarheit.de/informationen/vanille-und-vanillin-beileibe-nicht-dasselbe, abgerufen am 07.06.2019

[3] FOCUS.de – Vanillezucker und Vanillinzucker – das ist der Unterschied, https://praxistipps.focus.de/vanillezucker-und-vanillinzucker-das-ist-der-unterschied_42984, abgerufen am 07.06.2019

[4] Wikipedia Vanillin, https://de.wikipedia.org/wiki/Vanillin#Nat%C3%BCrliche_Quellen, abgerufen am 07.06.2019